Schulsozialarbeit

Im Rahmen der Schulsozialarbeit nehmen die Schulsozialpädagogen des VFB Salzwedel eine bedeutsame Stellung ein. Sie versuchen die Schüler sowohl in der Schule als auch in ihrem sozialen Umfeld zu begreifen, bestehende Problemlagen rechtzeitig zu erkennen, ganzheitlich zu erklären und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen.

Die Arbeit beruf auf Grundprinzipien der Vertrauligkeit und der Freiwilligkeit. Sie hilft beim Aufbau und der Stabilisierung von Eigenverantwortung und sozialer Kompetenz, bietet den Kindern und Jugendlichen Identifikations-, Mitbestimmungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten, agiert als Bindeglied zwischen Schule, Eltern, Einrichtungen der Jugendhilfe und anderen Einrichtungen.

Ziel ist es Konfkliktpotentiale abzubauen, zu einer befriedigenden Lösung für alle beizutragen und die Lebensbewältigung von Schülern zu fördern. Man will da sein, wenn Schüler Probleme haben, Zeit haben, sich um Schüler ganz individuell zu kümmern – weitgehend ohne Wissensvermittlung und ohne Leistungsbeurteilung – dass sich die Schüler verstanden und angenommen fühlen. Die Kinder und Jugendlichen sollen wissen, dass sie der Schulsozialarbeit vertrauen können. Toleranz und Respekt werden gefördert, ebenso die Entwicklung von Persönlichkeit und Selbstwertgefühl.

Einige der wichtigsten Aufgabenfelder der Schulsozialarbeit sind:

  • Sozialpädagogische Hilfen für SchülerInnen in besonderen Lebenslagen
  • Intervention und Beratung in akuten schulischen Krisensituationen
  • Sozialpädagogische Begleitung von SchülerInnen (Einzelfallberatung und -hilfe)
  • Präventionsangebote in Form von Projektarbeit und/ oder Gruppenarbeit 
  • regelmäßige Gesprächs- und Beratungsangebote für SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen
  • Elternarbeit
  • Unterstützung und Begleitung der Schulentwicklung
  • Netzwerkarbeit
  • Unterstützung  bei Umsetzung der Inklusion im schulischen Alltag
  • Hilfen beim Umgang mit Ämtern (Eltern, Antragstellungen BuT)

Die Schulsozialarbeit des VFB Salzwedel versteht sich als verlässliche Instanz für vertrauliche Gespräce der Schüler mit einem Erwachsenen, der da ist, wenn sie Probleme haben, Unterstützung anbietet, aber auch kritisch hinterfragt.

 

 

An folgenden Schulen sind Schulsozialpädagogen des VFB Salzwedel eingesetzt:

  • Perver Grundschule, Salzwedel
  • Grundschule „G. E. Lessing“, Salzwedel
  • Grundschule „Jenny Marx“, Salzwedel
  • Sekundarschule Beetzendorf
  • Gemeinschaftsschule „Theodor Fontane“, Arendsee
  • Sekundarschule Dähre
  • Berufsbildende Schulen des Altmarkkreises Salzwedel

Kontakt

Das ESF- und Landesprogramm Schulerfolg sichern wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und durch das Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt gefördert und gemeinsam mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung als Trägerin der landesweiten Koordinierungsstelle Schulerfolg sichern umgesetzt.