Kompetenzzentrum Kommunale Konfliktberatung

Konfliktberatung für Gemeinden, Städte und Landkreise

„Kommunale Konfliktberatung ermöglicht es andere Perspektiven zu bekommen. Die Ansicht von außen auf Ressourcen und Chancen, die wir vielleicht so gar nicht gesehen hätten. Dadurch können wir Konflikte ganz anders bearbeiten.“
(Ines Vorsatz, Kommunaler Präventionsrat Chemnitz)

Im gesellschaftlichen Zusammenleben werden ständig Interessen, Sichtweisen, Erwartungen und Bedürfnisse ausgehandelt – teilweise führt dies zu Spannungen oder Herausforderungen. Durch den Zu- und Wegzug aus Städten und ländlichen Regionen, demografische Veränderungen, Migration nach Deutschland, durch Folgen des Klimawandels und Digitalisierung befindet sich Gesellschaft im ständigen Wandel. Die gesellschaftlichen Transformationsprozesse berühren verschiedene Lebensbereiche. Die Veränderungen in den einzelnen gesellschaftlichen Teilbereichen, z.B. Arbeits-, Wirtschafts- oder Kulturbereich, hängen miteinander zusammen und beeinflussen sich gegenseitig. Die vielschichtigen Veränderungsprozesse bringen Herausforderungen, aber auch Möglichkeiten für das gesellschaftliche Zusammenleben mit sich.

Aktuelles

27.09.2021 – Streit&Struntz – Raum für Denkanstöße zu kommunalen Konflikten „Lokale Gerechtigkeitsdiskurse in sozial-ökologischen Konflikten“ 

Juni 2021 – Stellungnahme der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung zum Abschlussbericht des Kabinettausschusses zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Rassismus

In Gemeinden, Städten und Landkreisen bestehen Strukturen, die diese herausfordernden Fragen ständig und mit großem Erfolg für ein friedliches Miteinander bearbeiten. Gleichzeitig entstehen durch Transformationsprozesse neue Herausforderungen, auf die Institutionen in lokaler Politik und Verwaltung ständig reagieren müssen.

Das Kompetenzzentrum Kommunale Konfliktberatung bietet Gemeinden, Städten und Landkreisen Beratung bei der Bearbeitung von Spannungen im kommunalen Raum an. Durch den systemischen Ansatz der Kommunalen Konfliktberatung, werden Entscheidungsträger*innen aus Verwaltung und Politik unterstützt, die Konfliktdynamiken besser zu verstehen und Handlungsoptionen zu entwickeln. Kommunale Konfliktberatung setzt externe Fachpersonen als Berater*innen für einen begrenzten Zeitraum ein und bearbeitet sowohl sichtbare Konflikte als auch entstehende Spannungen in Gemeinden, Städten und Landkreise. Die Beratung ist allparteilich, auf Nachhaltigkeit und Wirkung ausgerichtet und orientiert sich an Ressourcen und Potenzialen vor Ort.

Kommunale Konfliktberatung unterstützt dabei:

  • Zusammenhänge lokaler Herausforderungen zu verstehen und zu analysieren;
  • Interessen und Bedürfnisse verschiedener Gruppen in der Kommune sichtbar zu machen;
  • (fehlende) Wirkungen der Lösungsansätze vor Ort zu erkennen;
  • Konstruktive Handlungsmöglichkeiten und nachhaltige Strukturen zur Konfliktbearbeitung zu entwickeln

Über das Kompetenzzentrum Kommunale Konfliktberatung

Beratung von Kommunen

Kooperationen in der Altmark

Forschung zu Herausforderungen

Netzwerk und Lobbyarbeit

Austausch mit Fachöffentlichkeit

Publikationen

Team

Kontakt

Das Kompetenzzentrum Kommunale Konfliktberatung berät seit 2015 Gemeinden, Städte und Landkreise in Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Niedersachsen bei unterschiedlichen Herausforderungen. In Bayern, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein sind wir mit Kommunen im Gespräch.

Unser Angebot

Unser Angebot richtet sich an Gemeinden, Städte und Landkreise, in denen Spannungen, Herausforderungen und Konflikte spürbar werden oder bereits offen sichtbar sind. Wir bieten Konfliktberatung auch als Kurzzeitberatung in bereits eskalierten Konflikten an.

  • Wir arbeiten mit einem systemischen Ansatz, der die gesamte Kommune mit all ihren Akteuren in den Blick nimmt.
  • Wir beschreiben die Dynamiken hinter den Herausforderungen vor Ort und machen sie dadurch sichtbar und bearbeitbar.
  • Wir identifizieren und aktivieren lokale Ansätze und Ressourcen für den konstruktiven Umgang mit Herausforderungen.
  • Wir unterstützen Strukturen vor Ort bei der Erarbeitung und der konfliktsensiblen Umsetzung von Lösungswegen.
  • Wir begleiten die Vereinbarung von Zielen und die Umsetzung der Zielerreichung.
  • Wir bieten eine anteilige Finanzierung der Beratung durch den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der EU.
Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme um über eine mögliche Zusammenarbeit zu sprechen.

Wir beraten Gemeinden, Städte und Landkreise in Deutschland und darüber hinaus

Das Kompetenzzentrum Kommunale Konfliktberatung bietet Unterstützung bei der Bearbeitung von akuten oder latenten Konflikten an.

Der methodische Ansatz der Kommunalen Konfliktberatung sieht ein allparteiliches, Ressourcen orientiertes und auf Wirksamkeit und Nachhaltigkeit ausgerichtetes Vorgehen vor.

Wir arbeiten auch in der Altmark, unserem regionalen Umfeld

Das nördliche Sachsen-Anhalt ist eine ländliche, zum Teil dünn besiedelte und strukturschwache Region, die sich Herausforderungen des gesellschaftlichen Zusammenhalts stellt.

Wir lassen Herausforderungen in kommunalen Konflikten wissenschaftlich untersuchen

Die Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen an Hochschulen und Universitäten trägt zur Qualitätsentwicklung unserer Beratungstätigkeit und zur Entwicklung neuer Erkenntnisse für die Konfliktbearbeitung bei.

Wir vernetzen uns mit anderen Organisationen und Verbänden

Mit Partnern entwickeln wir den Ansatz der Kommunalen Konfliktberatung weiter, bundesweit werben wir gemeinsam für die Etablierung von Standards in diesem Bereich; Fragen um gesellschaftliche Konflikte besprechen wir auf europäischer Ebene.

Wir stehen im Dialog mit der Fachöffentlichkeit

Unsere Erfahrungen geben wir weiter und tragen zum Wissensmanagement in den Bereichen Konfliktbearbeitung und Kommunale Konfliktberatung bei. Erkenntnisse bringen wir im internationalen Fachaustausch ein.